Shows, Spaziergänge und Aktivitäten im Freien sind in Mardin für 2 Wochen verboten

0 131

Das Gouvernement Mardin gab bekannt, dass alle Arten von Aktivitäten wie Versammlungen, Presseerklärungen, Hungerstreiks, Sitzstreiks, Kundgebungen, Eröffnungsstände, Zelte, die Verteilung von Flugblättern und das Aufhängen von Plakaten ab dem 29. Januar in der ganzen Stadt für zwei Wochen verboten sind.

In der Erklärung des Büros des Gouverneurs; Offene und geschlossene Versammlungen, Märsche, Pressemitteilungen, Hungerstreiks, Sit-Ins, Stände, Petitionskampagnen, Aufbau von Zelten, Verteilung von Flugblättern können ab Sonntag, 29. Januar, 00:01 Uhr bis 00:00 Uhr in der ganzen Stadt abgehalten werden Sonntag, 12. Februar. Es wurde bekannt gegeben, dass Fahrzeugen und Personen, die kamen, um Aktionen und Aktivitäten wie die Protestbewegung zu organisieren und diese Bewegung zu unterstützen, die Einfahrt in die Provinzgrenzen untersagt wurde. (DHA)

T24

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.