In Istanbul begann es zu regnen, die Verkehrsdichte nahm zu

0 87

Die erwarteten Niederschläge auf der anatolischen Seite Istanbuls begannen ihre Wirkung zu zeigen. Nach dem Regen bildeten sich auf der Autobahn D100 in Richtung Kadıköy lange Fahrzeugschlangen. Nach Angaben der Istanbul Metropolitan Municipality (IMM) wurde die Verkehrsdichte mit 54 Prozent gemessen.

Nach den Warnungen der Generaldirektion für Meteorologie zeigten die Regenfälle ab 16.30 Uhr ihre Auswirkungen auf der anatolischen Seite Istanbuls. Zusammen mit dem Niederschlag bildeten sich auf der Autobahn D100 in Richtung Kadıköy und Ankara lange Fahrzeugschlangen. Die Fahrer hatten Mühe, in dem durch den Regen zunehmenden Verkehr voranzukommen.

Die Verkehrsdichte erreichte nach IMM-Angaben 54 Prozent. Neben den erwarteten Niederschlägen in der Nacht liegt auch die Zunahme der Verkehrsdichte sowohl auf der Haupt- als auch auf der Mittelschlagader im Mittelfeld der Erwartung. (UAV)

T24

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.