Die Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen verdoppelt sich trotz Klimaschutzverpflichtungen

0 31

Trotz ihrer Verpflichtungen zur Bekämpfung des Klimawandels hat sich die Unterstützung von 51 großen Volkswirtschaften für fossile Brennstoffe im vergangenen Jahr im Vergleich zum Vorjahr fast verdoppelt und erreichte 697,2 Milliarden US-Dollar.

Nach Angaben der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) und der Internationalen Energieagentur hat die Verstärkung der Förderung und des Verbrauchs von Kohle, Öl und Erdgas, insbesondere in großen Volkswirtschaften, erheblich zugenommen .

Bei diesem Anstieg wirkte sich der Anstieg der Strompreise nach der Erholung der Weltwirtschaft nach der Epidemie aus. Während der Barrel-Preis für Öl im Jahr 2020 im Durchschnitt mit 42,58 $ berechnet wurde, stieg er im vergangenen Jahr auf 69,04 $.

Die Höhe der Subventionen von 51 Stromerzeuger- und -verbraucherländern, darunter OECD- und G20-Länder, die 85 Prozent der gesamten Stromversorgung der Welt ausmachen, für fossile Brennstoffe belief sich im Jahr 2020 auf 362,4 Milliarden Dollar.

697 Milliarden Dollar Unterstützung

Diese Verstärkungsmaßnahme verdoppelte sich fast auf 697,2 Milliarden US-Dollar im Jahr 2021. Von der gesamten Versorgung mit fossilen Brennstoffen, die von den 51 größten Volkswirtschaften der Welt bereitgestellt wurden, entfielen 302,7 Milliarden Dollar auf Erdölwerke.

Es folgten Subventionen für Strom mit 209,3 Milliarden Dollar, Erdgas mit 166 Milliarden Dollar und Kohle mit 19,2 Milliarden Dollar.

Bis 2050 Netto-Null-Emissionsverpflichtungen haben

Die zunehmende Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen steht im Gegensatz zu den zunehmenden Bemühungen, den Klimawandel in der Welt zu bewältigen. Einen Verpflichtung, bis 2050 Netto-Null-Emissionen zu erreichen.

Andererseits wird prognostiziert, dass die Höhe der Subventionen für fossile Brennstoffe in diesem Jahr aufgrund der steigenden Preise aufgrund der Stromkrise höher sein wird.

T24

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.