Der Zahlungszeitraum mit Istanbulkart hat in Pilotregionen begonnen

0 29

Die Stadtverwaltung von Istanbul (IMM) startete die Zahlungsperiode mit Istanbulkart in Kleinbussen. Der Antrag wurde im Bezirk Arnavutköy umgesetzt, der in der ersten Phase als Pilotregion ausgewählt wurde. Mit dem Projekt können auch Kleinbuspassagiere von Umsteige- und Rabattvorteilen profitieren.

Die Stadtverwaltung von Istanbul (IMM) hat das „Tarifintegrationsprojekt“ umgesetzt. Bei dem Projekt, dessen Pilotanwendung im Bezirk Arnavutköy gestartet wurde, werden Zahlungen mit Istanbulkart in Kleinbussen erfolgen. In der ersten Phase startete die Anwendung mit 9 Fahrzeugen, die vom Kleinbus- in den Busstatus wechselten und bald in ganz Istanbul verbreitet werden. Dank des Projekts wird der öffentliche Nahverkehr in Istanbul vollständig in die Preisintegration integriert. Somit können auch Kleinbus-Fahrgäste von Transfer-, Gratis- und Rabattvorteilen profitieren.

Rede beim Einführungstreffen zum „Wage Integration Project“ im IMM Arnavutköy Cultural Center, stellvertretender IMM-Generalsekretär Gürkan AkgünEr erklärte, dass Istanbuls wichtigstes Thema der Transport sei:

„Mit diesem Projekt, das eine Preisintegration in Kleinbussen ermöglicht, leiten wir einen wertvollen Wandel für den Transport in Istanbul ein. Wir werden das Infrastruktursystem, das wir in ganz Istanbul aufgebaut haben, etablieren. Als IMM arbeiten wir daran, den Menschen einen komfortablen integrierten Transportdienst zu bieten.“ von Istanbul und zur Lösung der Probleme der Transportgewerbetreibenden.

Von nun an werden Kleinbusse vollständig in das Schienen-, See- und Bussystem integriert sein. Damit gelten die im öffentlichen Nahverkehr geltenden Ermäßigungs- und Transferticketvorteile auch in Kleinbussen. Überweisungen sowie kostenlose und ermäßigte Zahlungen werden von IMM subventioniert. „Lass es für ganz Istanbul gut sein, insbesondere für Arnavutköy.“

In der ersten Stufe können Fahrzeuge mit einer Kapazität von 17+1 Sitzplätzen von der Tarifintegration profitieren. Die Grenzen im Rahmen des Projekts in Arnavutköy sind ARN2, ARN3, ARN4, ARN5, ARN6, ARN7, ARN8, ARN9, ARN10 und ARN11.

 

T24

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.