EM-Aufregung beginnt im Schmelztiegel

0 97

Die Basketball-Europameisterschaft 2022 (EuroBasket 2022), die von Georgien, Deutschland, Italien und Tschechien ausgerichtet wird, beginnt mit den morgigen Spielen.

Am ersten Tag des Turniers, das in diesem Jahr zum 41. Mal ausgetragen wird, werden 6 Wettkämpfe ausgetragen.

In der ersten Runde der Meisterschaft werden die Spiele der Division A in Tiflis, der Hauptstadt Georgiens, ausgetragen, die Spiele der Division B in Köln, Deutschland, die Spiele der Division C in Mailand, Italien, und die Spiele der Division D in Prag, der Hauptstadt Tschechiens, gespielt werden.

Die Organisation wird im Anschluss an die Cluster-Wettbewerbe in der deutschen Hauptstadt Berlin fortgesetzt.

Gruppen

In der Meisterschaft, in der die Türkei in Cluster A gegen Spanien, Georgien, Montenegro, Belgien und Bulgarien antreten wird, sind die Cluster wie folgt:

Cluster A: Türkei, Spanien, Georgien, Montenegro, Belgien, Bulgarien

Cluster B: Deutschland, Ungarn, Slowenien, Litauen, Bosnien und Herzegowina, Frankreich

Cluster C: Griechenland, Estland, Ukraine, Großbritannien, Italien, Kroatien

Cluster D: Niederlande, Finnland, Polen, Tschechien, Israel, Serbien

erste Spiele

Bei der Europameisterschaft werden morgen die ersten Spiele in den Clustern A und B und am Freitag, 2. September, in den Clustern C und D ausgetragen.

Die türkische Basketball-Nationalmannschaft, die zum 25. Mal in ihrer Geschichte bei der Europameisterschaft ihre Stärke zeigen wird, wird morgen um 17.15 Uhr MEZ ihr erstes Spiel gegen Karadağ bestreiten.

Der Zeitplan für die ersten Spiele (TSI) beim EuroBasket 2022 sieht wie folgt aus:

Morgen:

Cluster A (Tiflis):

14.30 Spanien-Bulgarien

17.15 Uhr Türkei-Montenegro

20.00 Belgien-Georgien

Cluster B (Köln):

15.30 Uhr Bosnien und Herzegowina-Ungarn

18.15 Slowenien-Litauen

21.30 Uhr Frankreich-Deutschland

Freitag, 2. September:

Cluster C (Mailand):

15.15 Uhr Ukraine-Großbritannien

18.00 Kroatien-Griechenland

22.00 Uhr Italien-Estland

Cluster D (Prag):

15.00 Israel-Finnland

18.30 Uhr Polen-Tschechisch

22.00 Serbien-Niederlande

Turnierformat

Bei der Europameisterschaft treten insgesamt 24 Teams in 4 Clustern zu je sechs an.

Länder, die in ihren Gruppen auf den ersten 4 Plätzen landen, werden in den zweiten Typ befördert und treten im Crossmatch-Stil gegen die letzten 16 Varianten an.

Die Medaillen werden nach den Viertelfinal-, Halbfinal- und Endspielen vergeben, die später in der Meisterschaft ausgetragen werden.

T24

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.