Luxuszeltanlagen können in Wäldern und Nationalparks aufgestellt werden.

0 13
Die Plätze unter der Entscheidung und Verfügung des Staates, die beim Schatzamt registriert werden können, einschließlich derjenigen mit forstlichen Qualifikationen, können für einen Zeitraum von höchstens 20 Jahren an „Luxuszelt“-Einrichtungen vermietet werden.
 
Die Verordnung über Luxuszelte, die nach der Pandemie als alternativer Tourismus zunehmend auf Interesse gestoßen ist, wurde im Amtsblatt veröffentlicht.
 
Innerhalb oder außerhalb der Kultur- und Tourismusschutzentwicklungszonen und Tourismuszentren, die gemäß dem Tourismusförderungsgesetz Nr. angekündigt wurden. Es wurde angekündigt, dass Luxuszeltanlagen errichtet werden könnten.
 
Gemäß der Verordnung müssen Luxuszeltanlagen die in der Verordnung festgelegten Qualifikationen für die Tätigkeit mit sich führen und vom Ministerium für Kultur und Tourismus ein Dokument für den Tourismusbetrieb erhalten. Wenn die Anlagen in Waldgebieten gebaut werden sollten, war es obligatorisch, einen Baumerfassungsplan zu erstellen. Es wird darauf ankommen, bei der Installation der Anlagen keine Bäume zu fällen und erneuerbare Energiequellen für die Stromversorgung zu bevorzugen. Es ist vorgesehen, dass die Zahl der Zwangsarbeiter, die mindestens 50 Prozent der Kundenbettenkapazität entspricht, in den Einrichtungen beschäftigt wird.
 
Liegen die Anlagen innerhalb des Nationalparks, Naturparks und Schutzgebietes, ist die Einholung der positiven Stellungnahme der zuständigen Institutionen, Gremien und Gremien sowie des Siedlungsgestaltungs- und Verwaltungsplans sowie eines Naturschutz- gezielter Bebauungsplan in Übereinstimmung mit den einschlägigen Gesetzen und Verordnungen.

T24

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.