fbpx

Der einzige reformorientierte Kandidat, Massoud Pezeshkian, liegt bei den Präsidentschaftswahlen im Iran an der Spitze.

0 42

T24 Auslandsnachrichten

14. Präsidentschaftswahlen im Iran Massoud Pezeshkianführte das Rennen mit 5 Millionen 354 Stimmen an, gefolgt von 4 Millionen 875 Tausend 269 Stimmen. Sagte Celilifolgende.

Nach Angaben des Wahlzentrums des iranischen Innenministeriums wurden bisher 12 Millionen 58.000 843 Stimmen gezählt. Betrachtet man die Stimmenverteilung, liegt Pezeşkiyan mit 5 Millionen 354 Stimmen an der Spitze, gefolgt von Celili mit 4 Millionen 875.000 269 Stimmen. Muhammed Baqir KalibafDritter mit 1 Million 620 Tausend 628 Stimmen, Mustafa PurmuhammediMit 95.172 Stimmen belegt es den vierten Platz.

Kandidaten müssen 50 %+1 Stimmen erhalten, um im ersten Wahlgang gewählt zu werden.

Wenn es im ersten Rennen keinen Kandidaten gibt, der mehr als 50+1 Prozent erreicht, kommen die beiden Kandidaten mit den meisten Stimmen zum zweiten Rennen und der Gewinner des zweiten Rennens am 5. Juli wird der 9. Präsident des Landes.

KLICKEN | Iranische Wahlen in 5 Fragen

Welche Profile haben die Kandidaten?

Qalibaf, 62, ist der Sprecher des iranischen Parlaments und ehemaliger Bürgermeister von Teheran. Qalibaf, von dem bekannt ist, dass er weitreichende Verbindungen zum Militär unterhält, galt zunächst als prominenter Kandidat für die Wahl.

Jalili, 58, ist ein überzeugter Konservativer und ehemaliger Atomunterhändler mit deutlich gegensätzlichen Ansichten über den Westen. Ein Veteran, der im Iran-Irak-Krieg in den 1980er Jahren ein Bein verlor. Er war Mitglied des Obersten Nationalen Sicherheitsrats des Iran.

Pezeshkian, mit 69 Jahren der älteste Kandidat, ist der einzige reformorientierte Kandidat. Iran fordert eine größere Offenheit gegenüber der Außenwelt, um seine Wirtschaft zu verbessern.

Purmuhammedi, ein 64-jähriger Geistlicher, ist der einzige schiitische muslimische Geistliche, der an diesen Wahlen teilnimmt. Zusätzlich zu seinen anderen Aufgaben hatte er verschiedene Positionen im iranischen Innen- und Geheimdienstministerium inne.

T24

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.