Er brach dem Sanitäter, der ihn holte, die Rippe und das Fenster des Krankenwagens.

0 56

In Diyarbakir wurde er auf der Straße liegend gesehen. SD (18) griff mit einem Kopfsteinpflaster das Ärzteteam und den Krankenwagen an, die ihn auf Verwarnung holten. Die Rippen des Sanitäters und die Fenster des Krankenwagens wurden gebrochen. Es wurde festgestellt, dass der SD, für den die Polizei zu arbeiten begann, den anderen Krankenwagen im Bezirk Sur angegriffen hatte, nachdem er geflohen war.

Der Vorfall ereignete sich gestern im Stadtteil Pir Şamil im Distrikt Bağlar. Wer SD auf der Straße liegen sah, meldete sich bei der Notrufzentrale 112. Während der Intervention der Gruppen, die zum Tatort kamen, griff SD die Gesundheitsgruppe aus unbekanntem Grund mit Kopfsteinpflaster an. Zwei der geworfenen Steine ​​trafen die Brust des Gesundheitsbeamten. Auch die Scheiben des Krankenwagens gingen durch die Steinwürfe zu Bruch. Nach dem Vorfall war SD auf der Flucht und der verletzte Gesundheitsbeamte wurde mit dem Krankenwagen ins Krankenhaus gebracht. Der Gesundheitsbeamte, bei dem bei der Kontrolle eine gebrochene Rippe festgestellt wurde, erhielt eine Anzeige wegen Körperverletzung und erstattete Anzeige gegen SD.

Einen anderen Krankenwagen angegriffen

Andererseits wurde bekannt, dass der SD, dessen Gefangennahme eingeleitet wurde, 1-2 Stunden nach diesem Vorfall den anderen Krankenwagen im Bezirk Dagkapi des Bezirks Sur angriff. (DHA)

T24

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.