Kaspersky: 48 Prozent der Krypto-Nutzer in der Türkei haben Angst vor Krypto

0 11

Im Kaspersky-Bericht wurde festgestellt, dass 48 Prozent der Kryptowährungsbenutzer in der Türkei aufgrund der hohen Volatilität Angst vor Krypto haben.

Befindet sich in Foreks zu den Nachrichten Dem Bericht zufolge hat 2022, das ein schlechtes Jahr für Kryptowährungen war, auch seine Investoren getroffen. Die jüngste Umfrage von Kaspersky ergab, dass einige Benutzer von Kryptowährungen aufgehört haben, digitale Währungen zu verwenden.

Die Volatilität ist das größte Hindernis für eine breitere Einführung der Kryptowährung. 48 Prozent der Befragten in der Türkei geben an, dass sie Angst vor der Verwendung von Kryptowährungen haben, weil sie nicht riskieren wollen, ihr Geld zu verlieren. 17 Prozent der Befragten haben aufgrund des Rückgangs der Währungseinheitspreise Verluste erlitten.

61 Prozent verwenden Krypto nicht, weil sie es als riskant ansehen

Die Sorge, aufgrund der Volatilität von Kryptowährungen Geld zu verlieren, betrifft auch diejenigen, die keine Krypto besitzen. Große 61 Prozent der Nicht-Krypto-Besitzer geben an, dass sie sich weigern, Kryptowährung zu verwenden, weil sie besorgt sind, ihr Geld zu riskieren.

Weitere Nachteile der Einführung sind der Mangel an materiellen Vermögenswerten, die Krypto unterstützen (18 Prozent der Befragten) und das Risiko, dass personenbezogene Daten während eines Cyberangriffs offengelegt werden (10 Prozent der Befragten). Diese Ergebnisse deuten darauf hin, dass Stabilität und Sicherheit Schlüsselwetten für eine breitere Akzeptanz der Kryptowährung sind. Zudem vertrauen 9 Prozent der Befragten in der Türkei der Kryptowährung auf keinen Fall.

37 Prozent glauben, dass Kryptowährungen ihre Erwartungen nicht erfüllen

Betrachtet man die Annahmen der Nutzer, gaben 37 Prozent der Befragten aus der Türkei an, dass ihre Erwartungen an Kryptowährungen nicht vollständig erfüllt wurden, während 40 Prozent zufrieden waren oder ihre Erwartungen übertrafen.

 

T24

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.