Betonung von Inflation und Preisstabilität in der Abschlusserklärung der G20

0 16

In der Abschlusserklärung der G20 „Krieg hemmt das Wachstum, erhöht die Inflation, unterbricht Lieferketten, verschärft die Macht- und Ernährungsunsicherheit und erhöht gleichzeitig die Risiken für die Finanzstabilität.“Sätze waren enthalten.

Die Abschlusserklärung von G20 Hill wurde nach dem zweitägigen Treffen der Präsidenten in 52 Ausgaben veröffentlicht. In der Erklärung wurde festgestellt, dass der Höhepunkt in der Zeit auftrat, in der viele Krisen gleichzeitig auf der Welt erlebt wurden. Die G20-Staaten erklärten, dass Konflikte friedlich und im Einklang mit den Menschenrechtsgesetzen gelöst werden sollten, und forderten, dass das heutige Zeitalter nicht das Zeitalter des Krieges sein sollte.

In der Erklärung wurde festgestellt, dass viele Mitglieder den Krieg in der Ukraine verurteilten und dass der Krieg menschliches Leid verursachte und bestehende Schwachstellen in der Weltwirtschaft vertiefte.

„Krieg hemmt das Wachstum, erhöht die Inflation, unterbricht Lieferketten, erhöht die Risiken für die Finanzstabilität und eskaliert Macht und Ernährungsunsicherheit. Es gibt auch unterschiedliche Ansichten und Einschätzungen der Situation und der Sanktionen. Er erklärt zwar, dass die G20 kein Forum zur Lösung von Sicherheitsfragen sei , Sicherheitsfragen werden globalisiert, und wir sind uns bewusst, dass dies wertvolle Folgen für die Wirtschaft haben kann.“

5-Stufen-Plan

Die Erklärung betonte, wie wichtig es ist, dass die G20 in dieser für die Weltwirtschaft kritischen Zeit die notwendigen und klaren Schritte unternimmt.

In der Erklärung wurde erklärt, dass sie Entwicklungsländer, insbesondere die am wenigsten entwickelten und kleinen Inselstaaten, weiterhin bei globalen Herausforderungen unterstützen wird, und es wurde erklärt, dass im Rahmen dieses Ziels 5 Schritte unternommen werden, um eine ganzheitliche und starker Aufschwung, Beschäftigungswachstum und nachhaltige Entwicklung.

Bedenken hinsichtlich der Lebensmittelsicherheit

Unter Hinweis darauf, dass die aktuellen Konflikte und Spannungen die Schwierigkeiten bei der globalen Ernährungssicherung verschärfen, wurden in der Erklärung folgende Begriffe verwendet:

„Deshalb verpflichten wir uns, dringende Schritte zu unternehmen, um Leben zu retten und Hunger und Unterernährung zu verhindern, indem wir gefährdete Gemeinschaften in den Entwicklungsländern in den Mittelpunkt stellen. Wir fordern die Bereitstellung nachhaltiger, widerstandsfähiger Landwirtschafts- und Ernährungssysteme. Aus dem Vertrag von Istanbul, vermittelt durch Türkei und den Vereinten Nationen. Wir freuen uns. Wir unterstreichen den Wert aller interessierten Parteien, das Abkommen vollständig, rechtzeitig und kontinuierlich umzusetzen.“

Meldung zur geldpolitischen Straffung

In der Erklärung, die die Entscheidungen über die globale Geldpolitik enthält, heißt es, dass die G20-Zentralbanken entschlossen sind, Preisstabilität in einer ihren Zielen angemessenen Form zu gewährleisten und den Preisdruck auf die Inflationserwartungen genau zu überwachen.

In der Erklärung, „Die Zentralbanken werden das Tempo der geldpolitischen Straffung weiterhin datengesteuert und explizit anpassen, um sicherzustellen, dass die Inflationserwartungen verankert sind.“es wurde gesagt.

In der Erklärung, die auf die weltweite Klimakrise sowie die geopolitische, Macht- und Inflationskrise aufmerksam macht, indem sie zur Erhöhung der Klimafinanzierung auffordert, „Wir fordern die Industrieländer auf, die 100 Milliarden Dollar jährlicher Finanzierung zu mobilisieren, die sie ab 2020 zugesagt haben, um die Auswirkungen des Klimawandels abzumildern.“Aussagen waren enthalten.

(AA)

T24

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.