WHO: Es gibt 253 Cholera-Vorfälle in Syrien, 23 Menschen starben

0 14

Sprecher der Weltgesundheitsorganisation (WHO) Fadela Chaib,Er gab bekannt, dass in Syrien, wo die Cholera-Epidemie andauert, bisher 253 Personen mit Cholera infiziert wurden und 23 Menschen ihr Leben verloren haben.

Sprecher Chaib bewertete die jüngste Situation bezüglich der Cholera-Epidemie in Syrien auf der wöchentlichen Pressekonferenz, die im Genfer Büro der Vereinten Nationen (UN) abgehalten wurde.

Chaib erklärte, dass Cholera in Syrien in Aleppo, Hasaka, Deir ez-Zor, Latakia, Damaskus und Homs wirksam war, und stellte fest, dass mit dem Prestige vom 20. September landesweit 253 Vorfälle und 23 Todesfälle aufgrund von Cholera zu verzeichnen waren.

Chaib teilte die Information mit, dass die WHO der Region mit Hilfe der Regierung von Dubai im Rahmen der Bemühungen gegen Cholera Medikamente und Ausrüstung zur Verfügung gestellt habe, und erklärte, dass die Behandlung mit der bisher gesendeten Ausrüstung und Medizin fortgesetzt werde.

Chaib sagte, dass der Cholera-Keim hauptsächlich durch Wasser aus unbehandelten Quellen und Gemüse verbreitet wird, das mit kontaminiertem Wasser bewässert wird. (AA)

T24

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.