Deutschland hat in den ersten 5 Monaten des Jahres 204 Menschen in die Türkei abgeschoben

0 21

Auf die schriftliche Anfrage der Linkspartei antwortete die Bundesregierung in Deutschland: „Im Zeitraum Januar bis Mai 2022 wurden insgesamt 204 Personen in die Türkei abgeschoben.“ Begriffe wurden aufgenommen.

In der Detailtabelle 29 aus Baden-Württemberg, 37 aus Bayern, 5 aus Berlin, 2 aus Bremen, 5 aus Hamburg, 28 aus Hessen, 6 aus Mecklenburg-Vorpommern, 5 aus Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen‘ 39 aus dem Rheinland -Pfalz, 10 aus dem Saarland, 7 aus Sachsen, 5 aus Sachsen-Anhalt, 7 aus Schleswig-Holstein und 7 aus Thüringen abgeschoben.

Es wurde berichtet, dass die für die Abschiebungen außerhalb der Bundesländer zuständige Bundespolizei auch 6 Personen abgeschoben habe. Aus Deutschland seien im vergangenen Jahr 408 Menschen in die Türkei abgeschoben worden, 2020 403 und 2019 429.

Auch deutsche Medien schrieben, dass im Jahr 2021 6.752 Menschen aus der Türkei Asyl in Deutschland beantragt haben. (AA)

T24

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.