Zwei als „Terroristen“ bezeichnete Studenten wurden 2016 freigesprochen

0 31

Universität Trakya Özgün Öykü Ulu und Dila Taşcı wurden im Zusammenhang mit den Aktivitäten, an denen sie während ihrer Studienzeit teilgenommen haben, am 11. November 2016 freigesprochen.

Dila Taşcı, Studentin der türkischen Sprache und Literatur, und Özgün Öykü Ulu, Studentin für Architekturreparatur, wurden 2016 bei einer Polizeirazzia festgenommen.

Die Studenten wurden von dem vorgeführten Gericht mit Auslands- und Namenssperre entlassen. Nach 6 Jahren Prozess wurden die Studenten freigesprochen.

Dila Taşcı und Özgün Öykü Ulu sprachen nach dem Freispruch mit Letisya Azak von Tele 1 und gaben folgende Erklärung ab:

„Wir haben jahrelang auf dieses Urteil gewartet Seien Sie ehrlich, wir sind nicht glücklich. Weil wir wissen, dass diese Entscheidung nichts an den Schwierigkeiten ändern wird, die wir in den letzten Jahren erlebt haben, und wir nur zwei von Tausenden von Menschen sind, die sie erlebt haben. Obwohl noch immer viele Menschen auf ein faires Verfahren warten, sehen wir nichts, worüber wir uns freuen könnten. Unser einziger Wunsch ist, dass die Türkei so schnell wie möglich eine demokratische Linie erreicht und die Jagd auf Dissidenten so schnell wie möglich beendet. Kurz gesagt, niemand ist frei, bis alle frei sind.“

T24

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.