UN: Gewalt durch die israelische Polizei in der Al-Aqsa-Moschee sollte sofort untersucht werden

0 26

Die Vereinten Nationen erklärten, dass die Gewaltakte der israelischen Polizei gegen die Palästinenser in der Al-Aqsa-Moschee so schnell wie möglich untersucht werden sollten.

Die Sprecherin des Hohen Kommissars der Vereinten Nationen für Menschenrechte , Ravina Shamdasani, die auf der Pressekonferenz im UN-Büro in Genf sprach, sagte: In Anbetracht dessen, dass 180 Menschen, darunter Kinder, verletzt wurden sagte er: „Viele Palästinenser, darunter ältere Menschen, Frauen, Kinder und ein Journalist, die keine Bedrohung für die israelischen Sicherheitskräfte darstellten, wurden mit Schlagstöcken geschlagen und aus nächster Nähe mit Gummigeschossen angegriffen.“ .“

Shamdasani gab an, dass die israelische Polizei um diese Zeit 470 Palästinenser, darunter 60 Kinder, in Jerusalem festgenommen habe, und erwähnte, dass die Polizeikräfte gestern Morgen erneut Gewalt angewendet hätten, um die Palästinenser rund um die Masjid al-Aqsa zu vertreiben .

Shamdasani sagte: „ Die Gewalt der israelischen Polizei, die zu Verletzungen der Gemeinde und der Beamten in Masjid al-Aqsa führte, sollte sofort, unparteiisch, unabhängig und transparent untersucht werden, und die für die Gewalt Verantwortlichen sollten dies tun zur Rechenschaft gezogen werden „.

Shamdasani wies darauf hin, dass die israelischen Sicherheitskräfte ihre Invasionen im Westjordanland ebenfalls verstärkt haben, und erklärte, dass die israelische Armee im April 19 palästinensische Zivilisten in der Region getötet habe.

Shamdasani und betonte, dass diese israelischen Überfälle „ernsthaft“ seien, und wiederholte die Aufforderung des UN-Generalsekretärs Antonio Guterres, „die Spannungen abzubauen und zivile Opfer zu untersuchen“.

T24

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.