Sprecher Muratoğlu: Wir sind zurück in der Türkei der 1970er Jahre

0 42

Autor der Zeitung Sözcü Murat Muratoğlu bewertete in seiner Kolumne die Anforderung, dass die Zahlung in TL in Devisenvereinbarungen erfolgen muss. Muratoğlu wies darauf hin, dass bei der Umrechnung des Preises in Devisenvereinbarungen in TL mit der fraglichen Verordnung die Bildung einer Kauf-Verkaufs-Differenz zu einem Problem zwischen dem Verkäufer und dem Käufer führen würde. Muratoğlu sagte:

Wir kehrten allmählich in die Türkei der 1970er Jahre zurück, zu den Tagen, als wir wegen Zypern ein Embargo von der Welt hatten “ und sagte:

Ölschwänze sind ok … Brotschlangen ok … Benzinschlangen ok … Schwarzmarkt/Lagerhaltung ok … Währungsverbot laden. Mehr als einer erledigt, wenige übrig

Was wird die Folgen sein? Nach und nach verschwinden Terminverkäufe. Der Markt kehrt zu Bargeld zurück. Bargeld ist immer König … Der erhöhte Kapitalbedarf von Unternehmen nimmt noch weiter zu … Die Wirtschaft verlangsamt sich

Am wertvollsten, warum brauchen sie diese Maßnahmen?Die Straße ist vorbei…

Nun, warum wandeln sie Brücken, Flughäfen, Straßen nicht in Türkische Lira um Devisengarantie? Die, die es tun, sind von ihnen … Da können sie sich nicht vermasseln!

T24

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.