Ford ruft 650.000 Fahrzeuge zurück

0 32

Ford hat in den USA mehr als 650.000 Pickups und SUVs wegen eines Problems mit den Scheibenwischern zurückgerufen.

Autofirmen rufen ihre Fahrzeuge zurück, wenn eine Fehlfunktion auftritt, die die Sicherheit der Fahrer gefährden könnte. Ford hat über eine halbe Million Autos wegen Sicherheitsproblemen zurückgerufen.

Scheibenwischer defekt

Laut den Nachrichten von Shift Delete hat Ford in den USA mehr als 650.000 Pickups und SUVs wegen eines Problems mit den Scheibenwischern zurückgerufen. Laut der National Highway Traffic Safety Administration (NHTSA) kann der Defekt bei den betreffenden Fahrzeugen dazu führen, dass die Scheibenwischer plötzlich stehen bleiben und sogar vom Fahrzeug abbrechen. Besonders bei schlechten Wetterbedingungen wie starkem Regen kann es zu irreversiblen Unfällen kommen, wenn sich der Wischer vom Wischermotor löst und das Sichtfeld blockiert.

Rückruf

Als Grund für dieses Problem, das die Sicherheit von Fahrzeughaltern und anderen Fahrern gefährdete, wurde ein Herstellungsfehler erklärt. Laut NHTSA betrug die Gesamtzahl der Beschwerden von Fahrern zu diesem Problem bisher 754. Aufgrund des Fehlers wurde jedoch kein Unfall gemeldet.

Ab dem 23. Mai wird Ford die folgenden Modelle zu seinen Händlern einladen und die Scheibenwischerarme kostenlos ersetzen. Fahrer, die zuvor Reparaturen außerhalb des Garantieumfangs durchgeführt haben, werden ebenfalls erstattet, wenn dies der Fall ist.

2020-2021 Ford F-150
2020-2021 Ford Expedition
2020-2021 Lincoln Navigator
2020-2022 Ford Spectacular Duty F-250, F-350, F-450 und F-550

T24

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.