Port Madencilik AŞ wurde 2021 mit einem Kapital von 1 Million TL gegründet und gewann die Ausschreibung für das größte Kupferminengebiet der Türkei.

0 96

Bei der Ausschreibung für die Errichtung einer Anlage zur Herstellung von End- und Seitenendartefakten im größten Kupferminengebiet der Türkei in den Provinzen Elazig-Adıyaman hat Port Madencilik Ticaret AŞ mit 2 Milliarden das höchste Gebot abgegeben 205 Millionen Lire durch die Auktionstechnik.

Die Ausschreibung des Ministeriums für Energie und natürliche Ressourcen, Generaldirektion für Bergbau und Erdölangelegenheiten (MAPEG), fand in der Konferenzhalle der Generaldirektion statt.

Nach Vorlage der Garantien und Angebote von Port Madencilik Ticaret A.

In der Ausschreibung mit der Regel zur Errichtung einer Anlage zur Herstellung von End- und Seitenendartefakten im größten Kupferminengebiet der Türkei mit der Nummer „ER: 3419460“ in den Provinzen Elazig-Adıyaman, der Höchstgebot beträgt 2 Mrd. 205 Mio. Lire im Versteigerungsverfahren und Port Madencilik Ticaret AŞ.

Errichtung in 4 Jahren

Gemäß dem Vorschlag von Port Madencilik Ticaret AŞ, Erhöhung der bestehenden Kapazität der seitlichen Artefaktanlage oder neue seitliche Artefaktanlage 3 Jahre 11 Monate 28 Tage werden festgelegt. Der Anteil der in Endwerken oder Nebenwerken zu verwendenden Haushaltsgeräte beträgt mindestens 66 Prozent.

Çelikler Taahhüt İnşaat ve Sanayi A.Ş. hat bei der Auktion ein Gebot von 2 Milliarden 100 Millionen TL abgegeben. (AA)

Gegründet im Jahr 2021 mit einem Kapital von 1 Million Lira

Port Madencilik Ticaret AŞ, das die Ausschreibung gewann, wurde am 16. April 2021 mit a Kapital von 1 Million Lira.

T24

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.