IETT-Bus stürzte in den Felsen: 6 Verletzte

0 29

Der IETT-Busfahrer, der in Beykoz die Kontrolle über das Lenkrad verlor, konnte anhalten, indem er in den felsigen Bereich am Straßenrand tauchte, nachdem er mit seinem Fahrzeug den Lichtmast umgeworfen hatte. Der Busfahrer und 5 Insassen im Fahrzeug wurden bei dem Unfall verletzt.

Der Unfall ereignete sich gegen 12:30 Uhr in der Barış Manço Straße in Beykoz Kanlıca Mahallesi. Der These zufolge verlor der 15F IETT-Busfahrer Sait Sefa Aydın, der die Beykoz-Kadıköy-Expedition mit dem Nummernschild 34 TN 2009 absolvierte, die Kontrolle über das Lenken und konnte anhalten, indem er gegen die Felsen schlug, nachdem er den Lichtmast auf der Straße getroffen hatte. Der Fahrer und 5 Insassen des Fahrzeugs wurden bei dem Unfall verletzt. Die umliegenden Bürger, die den Unfall sahen, meldeten die Situation der Polizei und den Gesundheitsgruppen. Während die Polizeigruppen Sicherheitsmaßnahmen auf der Straße ergriffen, brachten die Gesundheitsgruppen die Wunden in die umliegenden Krankenhäuser. Andererseits wurde bekannt, dass der Gesundheitszustand der Verletzten gut war.

Der verletzte Fahrer wartete minutenlang auf den Krankenwagen

Der nach dem Unfall verletzte Busfahrer wartete minutenlang auf dem Bürgersteig auf den Krankenwagen. Gesundheitsteams hingegen blockierten Journalisten, die versuchten, sich ein Bild zu machen.

„Alle waren am Boden“

Der Beifahrer im Fahrzeug zum Zeitpunkt des Unfalls sagte: „Wir waren im Bus. Als er von der Straße abkam, schlug er auf. Im Auto war Rauch. Alle waren am Boden“, sagte er.


KLICK – IETT-Bus trifft 6 Fahrzeuge

T24

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.