Irakisches Außenministerium an die Türkei: Alle Truppen abziehen

0 95

Das irakische Außenministerium hat die Türkei aufgefordert, alle ihre Streitkräfte offiziell vom irakischen Boden abzuziehen. Der türkische Botschafter in Bagdad Ali Istek Güney wurde ins Ministerium gerufen.

Das irakische Außenministerium hat den türkischen Botschafter im Irak, Ali Istek Güney, in das Ministerium wegen der von der Türkei gestarteten Operation gegen Gebiete wie Zap, Avasin und Metine in der Föderationsregion Kurdistan einbestellt. Das Ministerium leitete die Notiz mit der Aufforderung, „Provokationen und Verstöße einzustellen“, an den türkischen Botschafter weiter.

Laut den Nachrichten der Mesopotamia News Agency wurde in der Erklärung, die auf die Razzien reagierte, der türkische Botschafter in Bagdad, Ali Istek Güney, wegen der großen Operation, die seit einigen Tagen gestartet wurde, ins Ministerium gerufen. und eine Erklärung wurde von ihm verlangt. Er erhielt auch einen Brief mit harten Botschaften. Es wurde gefordert, solchen Aktionen und Verstößen ein Ende zu setzen.

Die folgende Erklärung wurde vom irakischen Außenministerium abgegeben:

„Irak hat das gesetzliche Recht, notwendige und angemessene Maßnahmen zu ergreifen“

„Der Irak hat das gesetzliche Recht, die notwendigen und angemessenen Maßnahmen in Übereinstimmung mit dem internationalen Übereinkommen und den Resolutionen der Vereinten Nationen (UN) zu ergreifen. Angesichts solcher feindseliger und einseitiger Aktionen muss die Türkei das Übereinkommen der Vereinten Nationen und die Regeln des Völkerrechts einhalten.“

T24

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.